narrow default width wide

Sie befinden sich hier:

Start Unser Verein 40 Jahre
40 Jahre SW Thyssen Krupp | Drucken |  E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Unser Verein
Mittwoch, den 18. August 2010 um 09:48 Uhr

Seit 2007 Deutsche Edelstahlwerke

Aus Anlass seines 40 jährigen Bestehens hatte der Verein zu einer großen Jubiläumsveranstaltung in die Varta Halle eingeladen, die festlich geschmückt war. Rund 300 Sportlerinnen und Sportler, sowie Gäste  aus Sport und Politik haben diese Einladung angenommen. Am Eingang wurden die Gäste mit Drehorgelmusik durch Manfred und Carola, die in nostalgischen Kostümen auftraten, und mit einem Gläschen Sekt begrüßt.

Empfang

 

Nach den Begrüßungsworten des Vorsitzenden von SW ThyssenKrupp Werner Wustrack, der zahlreiche Ehrengäste willkommen hieß, so unter anderem, den Bürgermeister der Stadt Horst Tillmann, den Präsidenten des Westdeutschen Betriebssportverbandes Dirk Medenwald mit Gattin die aus Pulheim angereist waren.  Den Personalchef des ThyssenKrupp Werk Hagen, Herr Fait, so wie die Betriebsräte Volker Raulef und Jens Mütze. Den Geschäftsführer des Westfälischen Betriebssportverbandes Herbert Müller mit Gattin aus Lünen, den Sportsamtsleiter der Stadt Hagen Hans Werner Wischnewski mit Gattin, der Jugendwart des W B S V Heinz Steube mit Gattin aus Essen, der Vorsitzende des BSV Hagen Dietmar Kanditt, so wie den Geschäftsführer Reinhard Eickelmann, die Stellvertretenden Vorsitzenden Wolfgang Pagel und Willi Fischer und den Kassenwart H. W. Eisert, die alle mit ihren Ehefrauen erschienen waren. Ganz besonders herzlich wurde Herbert Pieron durch den Vorsitzen willkommen geheißen. Zahlreiche befreundete Vereine, die BSG Schmiedag, die BSG Hawker, die SG en BW Vorhalle so wie R.W. Andreas / Altenhagen wurden herzlich willkommen geheißen. Zu den zahlreiche Gratulanten, zählte auch der DFB Kreis 13 Hagen, der durch seinen Geschäftsführer Norbert Ullrich die Grüßen dem Jubilar überbrachte.

Nach den Grußworten der Gäste, zeigten nun zum ersten mal die Musiker der Show Band  Royal Flush mit Sängerin was sie konnten. Die Tanzfläche war immer voll, wenn die Musik aufspielte.

Nach der Zauber und Illusionsshow, die beim Publikum sehr gut angekommen ist,

Zauberer

präsentierten nun die Männer des Sündikat ihre Show. Dieses war schon ein Höhepunkt am Abend. Ein nimmer enden wollender Applaus für diese Show zeugte davon. Um eine Zugabe kamen die Jungs selbstverständlich nicht herum.

Den Abschluss des Programms machten das Duo Echt Kölsch.

Diese beiden Sänger begeisterten das Publikum mit echt Kölschen Lieder. Wenn sie zum Bespiel eines ihrerLieder sangen, dass Wasser von Köln ist gut, so sangen die Hagener selbstverständlich das Wasser von Hagen, durchaus verständlich. Lange, nach dem die Kapelle ihre Instrumente eingepackt hatten, saß man noch zusammen und erinnerte sich gerne an die vergangene Zeiten und Sportveranstaltungen miteinander im BKV Hagen – Ennepe – Ruhr. Das war eine Veranstaltung, worüber man noch einige Zeit im Hagener Betriebssportverband sprechen wird.